Caminando siempre con la Princesa de mis días

Caminando siempre con la Princesa de mis días

Uno avanza como puede, pero avanza. Este es un espacio para compartir esos pasitos de nina y mamá que estamos emprendiendo con otros seres humanos. Bienvenid@ a caminar con nosotr@s!

sábado, 13 de noviembre de 2010

13 de Noviembre: un diálogo con las lenguas y las culturas

Todo estaba listo hace una semana pero aun así quedaba la reserva que nos da la experiencia y la espera con humildad. Sentamos un precedente. Hoy nos reunimos actores claves que definen el camino de las Kitas bilingües hispano alemanas de Berlín. Más de 50 personas, cedimos nuestro tiempo de descanso para reflexionar y analizar nuestro aporte al bilingüismo y los posibles caminos para mejorarlo. No quisiera adelantar las conclusiones del seminario ya que nos queda un día más de trabajo. Sin embargo, fue muy importante mencionar la necesidad de hacer un trabajo más coordinado entre educadores y padres/madres de familia de nuestras Kitas así como observar que requerimos una propuesta pedagógica desde el estado que nos ayude a desarrollar un bilingüismo activo y de cara al futuro.


Hemos dado ya el primer paso y pudimos congregar a 11 de las 17 Kitas identificadas. Manana tendremos más novedades; entre ellas las propuestas pedagógicas de 3 modelos de Kitas diferentes; los resultados de nuestra investigación y nuestra propuesta de actividades 2011....

Agradecemos mucho su entrega y calidad de aporte de este sábado. Gracias por habernos alimentado con tanto compromiso, conocimiento y experiencia!





ERÖFFNUNGSREDE

Seminar: Die zweisprachigen deutsch-spanischen Kindergärten als Mittel zur Integration multikultureller Familien in Berlin

Mamá, Mama; papá, Papa, buenos días, guten Morgen, te quiero mucho, Ich mag dich...

Dies ist der morgendliche zweisprachige Alltag der spanisch-deutschen Familien. Es ist auch der Alltag derer, die das Glück haben, ihre Kinder in zweisprachigen Kitas zu wissen, wo sie die Möglichkeit bekommen, sich sprachlich auf natürliche und kreative Art und Weise weiterzuentwickeln.

Sowohl diese morgendlichen Alltagsszenen, als auch der Austausch mit den zweisprachigen Kindergärten sind Teil des Alltags der MaMis En Movimiento.

MaMis en Movimiento, Mamis in Bewegung/Aktion ist eine unabhängige Gruppe von Müttern aus verschiedenen spanisch sprachigen Ländern, die versucht, aktive Integration und Eingliederungsinitiativen zu fördern.

MeM schafft Räume für die Partizipation in der Gesellschaft und kümmert sich um Integration und Eingliederungsstrategien für Menschen mit spanischem Migrationshintergrund.

Unsere Ziele sind:

· Förderung der Zweisprachigkeit

· Partizipation von Spanisch sprechenden Müttern in Beruf und Gesellschaft

· Förderung des Dialogs zwischen Ibero-amerikanischer und deutscher Kultur

Vor diesem Hintergrund, hat MeM eine Vielfalt an Projekten und Vorschlägen entwickelt, mit denen wir einerseits einen kulturellen Beitrag leisten und andererseits unsere beruflichen Fähigkeiten und soft skills einbringen wollen entsprechend der Bedürfnisse der Familien, mit denen wir arbeiten. Wir bieten daher sowohl Aktivitäten für Mütter, Väter und ihre Kinder an (musikalische Früherziehung auf Spanisch), als auch Aktivitäten für die ganze Familie (interkulturelle Feste und Ausflüge) und Projekte für Frauen, um sie in der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Stärken zu unterstützen (Seminare, Konversationskurse auf Deutsch, Frauenkurse).

Um dies verwirklichen zu können, zählen wir auf eine vielfache Unterstützung aus den verschiedensten Richtungen: Angefangen bei einem Team von Babysittern, die die Betreuung der Kinder gewährleisten, wenn die Mütter an ihren Treffen und Kursen teilnehmen, bis hin zu Sitzungen, in denen wir im permanenten Dialog mit verschiedenen deutschen Institutionen stehen. Besonders schätzen wir unsere Verbindungen zu den Organisationen Spielmittel e.V. in Prenzlauer Berg, ANE e.V. und Pfefferwerk Pankow, zum Bundesministerium für Familie, der Academia Española de Formación und seit Kurzem zur Hertie-Stiftung, zur Senatsverwaltung für Bildung und zum Instituto Cervantes. Mit diesen Institutionen konnten wir gemeinsam verschiedene Ideen im Hinblick auf die pädagogische und spielerische Förderung des Spanischen in den bilingualen, spanisch-deutschen Familien in Berlin entwickeln.

Wir denken, dass es sehr wichtig ist, einen Raum zu schaffen, in dem die multikulturelle und mehrsprachige Realität in Berlin diskutiert und reflektiert werden kann, insbesondere im Hinblick auf die deutsch-spanischen Kitas. Die Welt der Kindergärten besteht aus vielen verschiedenen Akteuren und Stimmen. Daher treffen sich hier heute nicht nur Erzieher, sondern auch Eltern, Führungskräfte der Kitas und Personen, die mit den Institutionen verbunden sind, die diese Entwicklung mit Interesse verfolgen.

Aus diesem Interesse ist unser Seminar entstanden: Die zweisprachigen deutsch-spanischen Kindergärten als Mittel zur Integration multikultureller Familien in Berlin.

Wir sind davon überzeugt, dass die Veranstaltung eine Notwendigkeit in der spanisch-deutschsprachigen Gemeinschaft darstellt und gehen davon aus, dass wir einen produktiven Austausch haben werden, der uns allen lange in Erinnerung bleiben wird.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei den Institutionen bedanken, die uns durch ihre Mitarbeit geholfen haben, dieses Projekt umzusetzen: dem Bundesministerium für Familie, der Hertie-Stiftung und vor allem dem ANE, durch deren freundliche Mitarbeit und Unterstützung wir uns in Berlin zuhause fühlen und die immer bereit sind, uns und unsere Ideen zu unterstützen.

Abschließend möchte MeM allen danken, die heute gekommen sind. Wir hoffen, dass wir alle diesen schönen gemeinsamen Tag für uns und vor allem für unsere Kinder nutzen können. Denn unsere Kinder sind die Garantie für eine bessere Zukunft für alle.

Herzlichen Dank

Marita Orbegoso Alvarez (Koordinatorin des MaMis en Movimiento)

Übersetzung: Barbara Buger & Katia Wild

No hay comentarios:

Publicar un comentario

Le Petit Prince

Le Petit Prince
buscando a mama??